Tel. 0800-133-5000 kostenfrei Montag-Freitag 10.00Uhr-18.00Uhr

Schnell, Einfach, Sicher

Zovirax ® – Original EU

ProduktDosierung QuantitätPreisAnfordern
Zovirax200 mg 25 Tabletten € 82,00Anfordern
200 mg 35 Tabletten € 86,00Anfordern
200 mg 50 Tabletten € 85,00Anfordern
Aciclovir® 400 mg 56 Tabletten € 110,00Anfordern
400 mg 112 Tabletten € 210,00Anfordern
Die Lieferung ist Versandkostenfrei!

Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es werden nur klinisch bedeutende Informationen aufgeführt. Die Informationen stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des Präparates dar. Sie ersetzen auch nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

<zovirax wird bei Infektionen mit Herpesviren eingesetzt.

Es gibt verschiedene Herpesviren, die eine Vielzahl von Erkrankungen hervorrufen. Bekanntester Vertreter ist das Herpes-Simplex-Virus Typ I, der Erreger des Lippenherpes („Fieberbläschen“). Aber auch die Windpocken und die Gürtelrose (Herpes zoster), sowie der Herpes des Auges und des Genitalbereichs werden von Viren der Herpesgruppe verursacht. 90 Prozent aller Menschen haben sich bereits im Kindesalter mit Herpes-Simplex-Viren infiziert. Die Viren ruhen unbemerkt in den menschlichen Nervenzellen und kommen nur dann als juckende, schmerzende und sehr ansteckende Bläschen an die Hautoberfläche, wenn unser Immunsystem geschwächt ist. Auslöser können unter anderem sein: Krankheit, Fieber, Stress, Sonnenlicht oder Menstruation. Auch sehr gefährliche Verlaufsformen einer Herpesinfektion sind möglich, wenn die Viren sich im gesamten Körper verteilen.

Zovirax wirkt gegen Herpesviren, indem es die Vermehrung der Viren verhindert. Die Viren werden durch Aciclovir jedoch nicht vollständig abgetötet, daher muss Aciclovir so früh wie möglich eingenommen werden. Die Anwendung von Zovirax in Tablettenform kann so eine Ausbreitung der Viren in den gesamten Körper verhindern.

Anwendungsgebiete

  • Infekte durch Herpesviren

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Nierenfunktionsstörungen

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Während der Schwangerschaft darf das Medikament nicht angewendet werden.
  • Während der Stillzeit sollte das Medikament möglichst nicht angewendet werden, es sei denn, Ihr Arzt hält dies für unbedingt erforderlich.

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Hautausschläge, Juckreiz bei Überempfindlichkeit (Gelegentlich)
  • Verwirrtheitszustände (Gelegentlich)
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall (Gelegentlich)
  • Kopfschmerzen, Schwindel und Müdigkeit (Selten)
  • Atembeschwerden (Selten)

Wechselwirkungen

Bei Kombination mit Probenecid (Vorbeugung von Gicht) kann es zu einer verminderten Harnausscheidung von Zovirax kommen.

Versandapotheken
Name der Apotheke: Natcol
Adresse der Apotheke: The Office, Britannia Way, Bolton, Lancashire, BL2 2HH, UK
Registrierungsnummer der Apotheke: 1104545
 

Ein Auszug aus Wikipedia: Seit dem 21. Juni 2005 ist es nun amtlich: Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger Nr. 113 (AZ 113 – 5028-3) ist es erlaubt, aus den Niederlanden als auch aus dem Vereinigten Königreich Arzneimittel nach Deutschland zu versenden.